Warum gibt es eigentlich eine Kurtaxe?

Kurtaxe Ostsee

Diese Fragen beschäftigen die Gemüter immer wieder und dienen für so manche hitzige Diskussion. Da in den Nord- und Ostseegemeinden eine unterschiedlich hohe Kurtaxe oder Strandbenutzungsgebühr für Urlauber anfällt. Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren sind in der Regel von der Kurtaxe/ Strandbenutzung befreit. Die Gemeinden an der Ostsee versuchen diesbezüglich Aufklärungsarbeit zu leisten und somit ein Verständnis für die Gebühren beim Feriengast aufzubauen. So werden folgende Argumente angeführt:

  • Die Kurabgabe ermöglicht die Bereitstellung von kulturellen Angeboten, wie z.B. Konzerten , Sportevents, usw. die dann für die Feriengäste gratis sind.
  • Die Abgabe ermöglicht saubere Strände – die Reinigung und Aufbereitung der Strände ist mit hohen Kosten verbunden, die kleine Gemeinden mit geringer Einwohnerzahl kaum aus eigener Kraft stämmen könnten. Zudem muss an vielen Strandbschnitten regelmäßig neuer Sand aufgeschüttet werden. Die Kosten dafür gehen schnell in die Hunderttausende. Gerade nach Unwettern werden soche Maßnahmen unumgänglich.
  • Auch das Angebot von sanitären Anlagen, sowie Duschen am Strand muss finanziell getragen werden und verursacht erhebliche Kosten, die sich nur durch Abgaben tragen lassen.

Im Moment gibt es diesbezüglich sehr viel Diskussionen, ob eine solche Gebühr überhaupt rechtmäßig ist. Zahlreiche Klagen wurde insbesondere gegen einzelne Gemeinden an der Nordsee-Küste erhoben. Die Realität ist allerdings, dass viele Ostseebäder ohne diese Einnahmen nicht einmal mehr für die Sauberkeit an den Stränden garantieren könnten Das Thema wird also die Gemüter weiter bewegen und auch in Zukunft für reichlich Gesprächsstoff sorgen. Einen Überblick über die unterschiedlichen Kurabgaben erhalten Sie hier (Der große Preisvergleich).

Der Strandbutler Tipp:  In der Lübecker Bucht auch Strandabschnitte, die nicht kurabgabepflichtig sind. Hier ist der Tag am Meer vollkommen kostenlos für Sie. Die besten Strand finden Sie hier. Als Alternative: Sichern Sie sich eine Ostseecard, wenn Sie in der Lübecker Bucht Urlaub machen.  Sie lohnt sich wirklich, wenn Sie mehrere Tag vor Ort verbringen und an unterschiedlichen Ständen den Tag genießen möchten. Mit der Ostseecard bekommen Sie nämlich freien Zugang zu 19 Ostseebädern von Travemünde über Timmendorfer Strand und Scharbeutz bis nach Glücksburg. Die Karte kostet je nach Gemeinde 1,00 – 3,00€ pro Tag. Sie erhalten die Ostseecard in Ihrer Unterkunft oder beim Touristen Service des jeweiligen Kurortes. Des Weiteren gibt es zahlreiche Vergünstigungen/ Gutscheine bei regionalen Angeboten in den jeweiligen Ortschaften. Fragen Sie also einfach in Ihrem Hotel oder bei Ihrem Vermieter nach der Ostseecard.