Feilschen um Strandkörbe – ja oder nein?

Feilschen um Strandkoerbe.

Sind wir mal ehrlich, so ein Tag am Strand kann echt ins Geld gehen, oder? Schnell summiert sich die Anfahrt, Parkgebühren, Kurtaxe und die Strandkorbmiete auf eine stattliche Summe. Ganz zu Schweigen von den Preisen, die dann noch für Getränke und Speisen in den zahlreichen Buden am Strand aufgerufen werden.

Da liegt es nahe, irgendwo sparen zu wollen, um die Kosten zu drücken. So geht es vielen Menschen, die ihren Urlaub an der Ostseeküste verbringen. Diese Erfahrung machen auch immer wieder zahlreiche Strandkorbvermieter, denn während der Sommermonate wandelt sich der Ostseestrand zu einem orientalischen Basar,  auf dem das Feilschen kein Ende zu finden scheint. Für viele Feriengäste sind Preise verhandelbar und so versuchen sie ihr Glück auch bei den Strandkorbvermietern, die nicht selten sehr genervt auf die preislichen Vorstellungen der Feriengäste reagieren.

Ein Großteil der Vermieter wiegelt jede Diskussion gleich ab, da die Tagespreise in vielen Ortschaften festgelegt sind und für alle Vermieter gleichermaßen gelten. Dort, wo es mehr unternehmerische Freiheit gibt, könnten Sie bei einigen Vermietern erfolgreich sein, vor allem dann, wenn der Wettergott Petrus uns mal wieder im Stich gelassen hat und es bewölkt oder regnerisch ist. In der Hauptsaison sieht es da aber ganz anders aus, denn die Nachfrage nach Strandkörben übersteigt regelmäßig das vorhandene Angebot. Die Wahrscheinlichkeit, ein Schnäppchen ergattern zu können, ist somit sehr gering.  Sollten Sie eine Vermietung aufsuchen, die auch Körbe für einen halbe Tag oder stundenweise vermietet, können sie mit etwas Verhandlungsgeschick bestimmt etwas zusätzliche Zeit raushandeln. Einen Versuch ist es in jedem Fall wert!

Sollte der Strandkorbvermieter mal nicht so freundlich auf ihre Vorliebe für das Feilschen reagieren, sehen Sie ihm es bitte nach, denn für ihn ist der Strandkorb eine Existenzgrundlage, von dem er leben muss. Auch wenn seine Arbeit im Vergleich zu anderen Tätigkeiten auf den ersten Blick toll wirkt, kämpft er nicht selten mit einer sehr kurzen Saison und negativen Wettereinflüssen, die einem das Geschäft vermiesen können.

*Sonnige Grüße  vom  Strandbutler Team